StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Rassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Schöpfer
avatar
Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 22.07.17
BeitragThema: Die Rassen   So Jul 23, 2017 12:33 am

Zu den Rassen
Beschreibungen sind bewusst vage gehalten. Das beste Beispiel sind wohl Vampire: Sind sie am Leben? Haben sie einen Herzschlag? Müssen sie atmen? Für "Euren" Vampir könnt ihr das frei bestimmen. Nur verzichtet darauf zu sagen "Alle Vampire haben keinen Herzschlag" (natürlich kann Euer Charakter das denken). Die übernatürlichen Wesen können durchaus aus verschiedenen Welten stammen und daher andere Eigenschaften haben. Bleibt einem groben Kern treu und Ihr könnt Eure Rasse so spielen, wie Ihr sie Euch vorstellt.

Menschen
Lebenserwartung: 60 Jahre, Fraktionen: alle (je nach Fähigkeiten)
Menschen sind… Nun ja, Menschen. Ganz normale Wesen, wie sie jeder kennt. Sie machen das Gros der Bevölkerung aus und sind in Städten oder Dörfern beheimatet. Von Natur aus haben sie keine übernatürlichen Fähigkeiten, machen dies aber durch ihre Anzahl und ihren Erfindungsgeist wett.
Jedoch gibt es einige Menschen, denen übernatürliche Fähigkeiten verliehen wurden. Aus welchen Gründen dies geschah, lässt sich nicht sicher sagen – aber nach dem Tag gab es immer wieder derartige Vorfälle: Ein Mensch war in einer stressigen Lage – und von einem Moment auf den anderen war die Magie da. Die meisten dieser Menschen, im Allgemeinen Magier genannt, haben die Städte geflohen und sich dem freien Volk angeschlossen – aber es gibt auch solche, die sich den Landeskindern weiter verbunden fühlen oder die einfach nicht auf die Bequemlichkeit der Stadt verzichten wollen. Solange sie ihre Gaben geheim halten können, sollte ihnen das auch nicht verwehrt werden.
Neben den Magiern gibt es auch noch solche, die ihre Macht von den Göttern erhalten haben. Auf den ersten Blick sind sie kaum zu unterscheiden, da sich die Fähigkeiten sehr ähneln können – aber wer sich als Priester ausgibt und etwa von einem Engel enttarnt wird, der wird sich wohl nicht mehr retten können. Die Priester jedoch werden in den Städten geduldet, und einige der Landeskinder sehen sogar zu ihnen hinauf.

Zwerge
Lebenserwartung: 150 Jahre, Fraktionen: Landeskinder, fraktionslos
Die Zwerge sind die einzigen Wesen, die am Tag erschienen sind, denen die Menschen vertrauen können. Warum? Weil sie komplett nichtmagisch sind. Keinem Zwerg ist es möglich, irgendeine Art der Magie zu wirken. Im Gegenteil, ihnen ist sogar eine natürliche Resistenz gegen Magie zu eigen. Natürlich können sie nicht jeden Effekt, mag er noch so stark sein, abschütteln – aber wer als reiner Magier einem Zwerg gegenübersteht, der mag bemerken, dass seine Fähigkeiten nicht so wirksam sind wie zuvor.
Zwerge sind – wie man es von ihnen erwartet – deutlich kleiner als Menschen, die größten unter ihnen messen gerade mal 1.40 Meter. Oft haben sie imposante Bärte, aber Ausnahmen gibt es natürlich immer. Sie sind Experten in Metallverarbeitung und Mechanik – und ihnen ist es zu verdanken, dass die Landeskinder über die Waffen verfügen, die sie heute haben.

Elfen
Lebenserwartung: 200 Jahre, Fraktionen: freies Volk, fraktionslos
Elfen werden im Allgemeinen als der größte Feind der Landeskinder angesehen. Fragt man einen patriotischen Menschen, gegen was er kämpft, ist seine Antwort meist „der Elf“. Warum? Viele der Wesen, die am Tag erschienen, waren Elfen, und ihre Zahl ist überdurchschnittlich groß. Nicht wenige Menschen, die die Stadtmauern verlassen haben, haben sie schon gesehen – fast menschlich, oft ein wenig größer als ein normaler Mensch, aber von einer atemberaubenden Schönheit, mit spitzen Ohren, die gut in ihr Gesamtbild passen.
Elfen sind in der Lage, Magie zu wirken, aber auch physisch können sie sich zur Wehr setzen. Zwar sind sie schmaler und schwächlicher als Menschen, aber ihre Gewandtheit macht dies wieder wett. Zudem scheinen Elfen sich an jede beliebige Umgebung akklimatisieren zu können – leben sie in Wäldern, so sehen sie den Menschen recht ähnlich, doch nach einiger Zeit in kühleren Gestaden nimmt ihre Haut einen sehr blassen Teint an und sie entwickeln eine Resistenz gegen Kälte – die sogenannten Schneeelfen. Solche, die die meiste Zeit in Höhlen verbringen, deren Haut wird dunkel und ihre Augen empfindlich gegen das Licht – Dunkelelfen. Es scheint sie überall dort zu geben, wo Menschen nicht leben wollen.

Dämonen
Lebenserwartung: unbekannt, Fraktionen: freies Volk, fraktionslos
Dämonen gehören zu den unheimlichsten Wesen, die am Tag in der Welt aufgetaucht sind. Sie sehen aus wie Menschen – oder es scheint zumindest zu. Starke Magie umgibt sie die gesamte Zeit über und verhüllt ihre wahre Gestalt. Diese ist nicht mehr sonderlich menschenähnlich – bei einigen kann sie sich nur durch Hörner und einen Schwanz von der menschlichen Form unterscheiden, während andere wie Ausgeburten der Hölle aussehen. Dämonen sind im Allgemeinen in der Lage, ihre wahre Gestalt auf eigenen Wunsch zu offenbaren, auch nur einzelnen Personen gegenüber. Wird ihre Magie jedoch unterdrückt, so werden sie vor sämtlichen Zuschauern bloßgestellt.
Aufgrund ihrer Fähigkeiten werden Dämonen oft als Spione eingesetzt, da sie sich meist unbemerkt unter den Menschen bewegen können. Die meisten Dämonen haben jedoch ihre eigenen Ziele und lassen sich nur für einen entsprechenden Lohn überreden, einen solchen Dienst zu vollführen.
Dämonen existieren in unterschiedlichen Spielarten – es gibt solche, die für den direkten Nahkampf gemacht sind und auch mit mehreren Gegnern auf einmal konfrontiert werden können; es gibt solche, deren Fokus auf Anwendung von mächtiger Magie liegt; es gibt solche, die sehr gut darin sind, ihre Meinung zu vertreten und durchzusetzen...

Engel
Lebenserwartung: unbekannt, Fraktionen: Fromme
Engel zeichnen sich im Allgemeinen durch eine Sache aus – durch eine massive Aura, die Umstehenden ein Gefühl der Hoffnung und des Glücks verleiht, so stark, dass es beinahe greifbar ist. Zudem verfügen sie über ein Paar weißer geschwungener Flügel. Wird ein Engel jedoch in einen Kampf gezwungen, so kann diese Aura sehr umschwingen – aus Hoffnung und Glück wird dann schnell Furcht und Verzweiflung für die Feinde des himmlischen Wesens-
Gesandt von den Göttern, um die Frommen auf den richtigen Weg zu führen und wenn nötig auch für sie zu kämpfen, sind Engel ein seltener Anblick – und sollten sie einmal von ihrem Glauben abfallen oder ihre Mission aus selbstsüchtigen Gründen vernachlässigen, so kann die Strafe, die sie ereilt, schrecklich sein – ein Tod ist ebenso möglich wie ein Entzug sämtlicher Fähigkeiten, bis sie sich wieder rehabilitiert haben.
Im Vollbesitz ihrer Kräfte sind Engel furchterregende Kämpfer, die sich durch kaum etwas von ihrem Ziel abbringen lassen können. Sie sind meist in der Lage, Magie entsprechend ihrer Gottheit anzuwenden, und verfügen über gute physische Eigenschaften – daher ist ihr Fall meist umso größer. Einen Engel zu besiegen erfordert entweder hohe Macht – oder eine Möglichkeit, ihn zu Fall zu bringen.

Harpyien
Lebenserwartung: 70 Jahre, Fraktionen: freies Volk, fraktionslos
Oft mit Engeln verwechselt, sind Harpyien bei Weitem nicht so mächtig. Auf den ersten Blick scheinen sie normale Menschen zu sein – doch die großen Flügel auf ihrem Rücken spotten dieser Annahme Hohn. Anders als bei den Engeln sind diese nicht unbedingt weiß, sondern können unterschiedlichste Farben annehmen. Damit sie in der Lage sind zu fliegen, sind Harpyien sehr leicht und haben daher einen Knochenbau, der recht empfindlich gegenüber Gewalteinwirkungen ist.
Harpyien leben in Gebirgen oder auf Ebenen, wo sie ihre Flugfähigkeiten voll ausnutzen können. Im Kampf sind sie durch ihre Geschwindigkeit und die Unerreichbarkeit mit Nahkampfwaffen sehr gefährlich, aber werden schnell vertrieben, wenn man eine Möglichkeit gefunden hat, sich erfolgreich zur Wehr zu setzen.
Einige Harpyien sind in der Lage, den Wind und das Wetter zu manipulieren und zu kontrollieren, und derartige Fähigkeiten sind bei den Guerillataktikten, die das freie Volk für gewöhnlich verwendet, sehr gern gesehen.

Vampire
Lebenserwartung: 200 Jahre, Fraktionen: Landeskinder, freies Volk, fraktionslos
Auf den ersten Blick sehen Vampire aus wie normale Menschen, die vielleicht ein wenig blass sind. Doch - wie sollte es auch anders sein? - sind sie nicht gerade normal. Um zu überleben, brauchen sie Blut, präferiert von anderen Humanoiden, das sie mit ihren Fangzähnen aus dem lebenden Opfer entfernen. Im Gegenzug dafür sind sie physisch gesehen deutlich überlegen und in der Lage, in der Dunkelheit zu sehen.
Natürlich kommt eine solche Macht mit Schwächen. Je länger ein Vampir auf Blut verzichtet, desto schwächer wird er. Auch reagieren Vampire empfindlich auf die Sonne: Direkt nach einer Mahlzeit mag es ihm nichts ausmachen, aber je mehr Zeit vergeht, desto schneller verbrennt er in den Strahlen der Sonne.
Vampire pflanzen sich fort, indem sie andere Wesen mit ihrem Blut infizieren. Dabei kann es durchaus zu einer mentalen Abhängigkeit kommen.

Feen
Lebenserwartung: 90 Jahre, Fraktionen: freies Volk, fraktionslos
Genau wie Elfen mehr sind als "Menschen mit spitzen Ohren", so sind auch Feen mehr als "kleine Menschen mit Flügeln". Sie erreichen eine Körpergröße von maximal 1.30 Metern, und auf ihrem Rücken sind zarte Flügel zu erkennen, die denen von Insekten oder Schmetterlingen ähneln. Sie sind flink und gewitzt, und magisch sehr begabt - jedoch selten gewalttätig. Meist begnügen sie sich damit, der Gefahr nicht ins Gesicht zu sehen, sondern spielen Freunden wie auch Feinden lieber kleine Streiche, ohne über mögliche Konsequenzen nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Rassen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lieblings Rassen (Katzen)
» Rassen - Die erste Entscheidung?
» Rassen Enzyklopädie & Magiearten
» Hunderassen
» Interaktive Quests

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Arcania :: Regeln und Informationen :: Informationen zur Welt-
Gehe zu: